Versicherungsvermittler

Freiberufler

Versicherung für Freiberufler

Nicht nur die Krankenversicherung für Freiberufler...

Ähnlich wie beim Selbständigen muss die Versicherungsberatung für Freiberufler die Krankenversicherung, die Geschäftsversicherungen und die Vorsorgeversicherungen umfassen.

Bei Freiberuflern ist häufig eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung wichtig, z. B. bei Steuerberatern, Anwälten, Architekten,  Ingeneuren und Zertifizierern.

Die Krankenversicherung muss individuell ausgesucht und gestaltet werden. Der Freiberufler, der vorher in der Gesetzlichen Krankenversicherung war, kann wählen ob er als freiwilliges Mitglied bleiben will, oder ob er in die private Krankenversicherung wechseln möchte. Unbedingt muss sich ein Freiberufler über Krankentagegeldabsicherung informieren, egal wo er krankenversichert ist.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist für viele Freiberufler sehr preiswert,  weil hier viele Berufe aus sehr günstigen Risikoverhältnissen zu finden sind.  Zur Altersvorsorge muss bei vielen Freiberuflern die Ständeversorgung berücksichtigt werden. Viele Berufe, z. B. Ärzte, Rechtsanwälte, Apotheker und Journalisten haben eine berufständische Versorgung, aus der eine Alters, - Erwerbsunfähigkeit u.- Hinterbliebenenversorgung gewährleistet wird.  Die einzelnen Versorgungswerke haben sehr unterschiedliche Aufbauten und Prämissen und müssen deshalb einzeln betrachtet werden.

Für Freiberufler wie für Selbständige sind meist steuersparende Anlagen reizvoll.  Trotzdem sollte die Anlage nach Bedarf, Ziel und Risikoneigung ausgesucht werden, nicht nur nach steuerlichen Aspekten.  Schön, wenn eine optimale Anlage auch steuerlich interessant ist.

News

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden