Versicherungsexpertin

Sportversicherung

Versicherung für Sportler und Sportgeräte

Der Sport als Solches ist nicht versicherbar, klar — versichert werden Sportler selbst und Sportgeräte.

Der Mensch als Sportler: bedeutet, erhöhte Unfallgefahr, erhöhtes Krankheitsrisiko (nach Unfall) damit Verdienstausfall und im schlimmsten Fall bleibende Schäden.

Ein Sportler und seine Unfallversicherung ist ein Thema für sich.  Denn wenn Outdoorsport betrieben wird, sind andere Parameter wichtig als beim Indoorsport.  Zum Beispiel ist für einen Wildwasserfahrer oder einen Bergsteiger die Höhe der Bergungskosten deutlich wichtiger als für einen Basketballer.  In den Bergungskosten sind auch Suchkosten enthalten, die sich schnell zu hohen Beträgen auswachsen  können.  Selbst bei Skifahrern kommen bei einer Rettung im Akja und dann noch einer Fahrt im Sanka relativ hohe Kosten auf den Sportler zu. Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt hier nicht alles, vor allem zahlt sie nur in Verbindung mit einer ärztlichen Behandlung.

Die Sportgeräte können auch seperat versichert werden.  Den meisten ist bekannt, dass ein Fahrrad über die Hausratversicherung auch unterwegs versichert werden kann, als Zusatzbaustein.  Aber auch Ski, Sportboote, Drachen und alles andere ist versicherbar und zwar nicht nur gegen die klassischen Hausratgefahren wie Feuer, Leitungswasser, Sturm Hagel und Diebstahl, sondern im Rahmen einer Allgefahrendeckung gegen fast jede Gefahr.

News

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden